Meldepflicht NEU für alle Pferdehalter

Meldepflicht NEU für alle Pferdehalter

Wie pferderevue.at berichtet, müssen bis 31.12.2022 alle Pferde bzw. Equiden (dazu gehören auch Esel oder Zebras) in das Veterinär Informationssystem eingemeldet werden.

Wenn betrifft das genau:

  • Jeden Einstellbetrieb: jeder gewerbliche Einstellbetrieb muss eine Betriebsnummer haben, jedes Pferd im Betrieb ist mit der UELN Pferdepassnummer und den Angaben zum Halter vom Einstellbetrieb einzutragen.
  • Jeden landwirtschaftlichen Betrieb
  • Jeden nicht-landwirtschaftlichen Betrieb: das heißt, wenn Pferde privat gehalten werden, laut VIS der Aufenthalt des Pferdebesitzers und des Pferdes übereinstimmen.

Somit gilt diese Eintragungspflicht für jeden Pferdebesitzer!

Der Unterschied ergibt sich daraus: steht das Pferd in einem Einstellbetrieb oder landwirtschaftlichen Betrieb, dann muss jeweils der Betrieb dafür sorgen, dass die Pferde mit allen Angaben eingetragen werden.

Stehen die Pferde “privat zu Hause”, dann hat der Pferdehalter dafür zu sorgen, dass jedes einzelne Pferd eingetragen wird.

Weiters muss jeder Zu- und Abgang von Pferden oder Pferdeartigen für mehr als 30 Tage in der Datenbank gemeldet werden. Mehr dazu unter www.pferderevue.at.

Ihr findet unter dem Link weitere Vorgaben und Fristen.

Die Einmeldefrist gilt bis 31.12.2022

Nach dem 31.12.2022 werden die Eingaben kontrolliert. Beziehungsweise stichprobenartig bei den, der jeweiligen Bezirkshauptmannschaft und Veterinärbehörden bekannten Betrieben werden Kontrollen erfolgen.

 

Mehr dazu:

Infos, Formulare und Anleitungen finden Sie auf vis.statistik.at/vis/equiden, bei Fragen steht auch die VIS-Hotline 01 71128 8100 oder per E-Mail vis@statistik.gv.at zur Verfügung (zur Verfügung gestellt von www.pferderevue.at)

 

Um nichts zu versäumen, fragt auch bitte als Pferdebesitzer in Eurem Einstellbetrieb nach, ob Euer Pferd korrekt gemeldet ist!

 

Eurer Team von Pferd Austria

www.pferd-austria.at

 

 

Show Buttons
Hide Buttons